Fort de Schoenenbourg - Hunspach

Das Fort Schoenenbourg ist eine weitläufige unterirdische Bunker- und Verteidigungsanlage, die sich zwischen Wissembourg und Haguenau befindet. Vom Dorf Schoenenbourg aus gibt es eine Beschilderung, die zu den Eingangsblöcken führt.

Das Fort war der östlichste Eckpfeiler der Maginot Linie und wurde entsprechend sorgfältig konzipiert und auch nach Fertigstellung weiter entwickelt. Es besteht aus sechs Kampfbunkern mit teilweise dreh- und ausfahrbaren Panzertürmen sowie weit verzweigten unterirdischen Unterbringungs- und Versorgungsanlagen mit Kommandozentrale, Kaserne, Küche, Lazarett, Magazinen, Kraftwerk und vielem mehr. Selbst eine eigene elektrische Schmalspurbahn zum Munitionstransport vom Eingang zu den etwa 1km entfernten Kampfbunkern wurde angelegt.

Heute besuchen staunende Touristen die aufregende Festung, die bis zu 30m unter die Erdoberfläche reicht. In spannenden Führungen informiert Sie der Verein der Freunde der Maginot Linie im Elsass über den militärischen Alltag für bis zu 700 Soldaten im Fort Schoenenbourg. Erfahren Sie unbekannte Details zu den schweren Kampfhandlungen von 1940. Erst nach dem Waffenstillstand erhielten die Deutschen das Fort, das sie zuvor nicht einnehmen konnten. Ein Highlight sind auch die originalen Mauermalereien der früheren Besatzungen. Das Fort Schoenenbourg ist durch Rampen und Fahrstühle nahezu barrierefrei.

 

mehr Informationen

Fort Schoenenbourg
Fort Schoenenbourg ©AAlMA